Weimar lohnt sich nicht – zumindest nicht als Ziel meiner nächsten Tagestour. Die Stadt ist nur „lächerliche“ 25 Kilometer von Jena entfernt. Als Tagestour ist das zu wenig. Daher erhöhe ich die „Dosis“ auf annehmbare, aber immer noch entspannte 54 Kilometer mit Ziel Erfurt – und Weimar als Zwischenstopp. Wie sich herausstellt eine gute Entscheidung.

Ich bin und bleibe Kulturbanause und kann mit Goethe und Schiller wenig anfangen. Weimar hat sich jedoch auf diese beiden Literatur-Superstars eingeschossen und versucht sie durch Statuen, Wohnhäuser und Kitsch-Souvenirs greifbar zu machen. Die Besucher – zumeist jenseits der 60 Jahre alt – nehmen es dankbar an.

Ich finde lediglich Gefallen am Ilmtalpark und radle nach kurzer Pause weiter nach Erfurt.

Erfurt hingegen überrascht und begeistert mich mit seiner wunderschönen Altstadt:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.