Heute war ich im Norden Busans unterwegs, insbesondere um mir den Beomeosa Tempel anzuschauen. Auch wenn ich vom gestrigen Wandertag noch ein wenig geschlaucht war, hab ich die 300 Höhenmeter zu Fuß erklommen – und bin sie zum Ausgleich wieder runtermarschiert. Es hat sich gelohnt:

DSC01593b

DSC01596b

DSC01618b

DSC01628b

DSC01631b

DSC01612b

DSC01644b

Solch ein Schild bräuchten wir bei uns auf Arbeit auch:

DSC01620b

Das Sea Life Aquarium habe ich dann leider nicht mehr geschafft. Aber in Japan gibt es sicherlich noch genug Aquarien zu bestaunen. Dafür habe ich in der Stadtmitte dann noch diese drei Kollegen entdeckt. Die würden sich auch ganz gut in unserem Büro machen 😉

DSC01660b

Ich mag Busan. Die Mischung aus Gebirgen, Strand und Großstadt gefällt mir. Ich hab nur einen kleinen Verbesserungsvorschlag: Die beiden Endstationen der U-Bahnlinie 2 klingen doch arg ähnlich (zumindest in der Transliteration)

subway_busan

Da kann man als Tourist schon mal aus Versehen in die falsche Richtung fahren … Mir ist das natürlich nicht passiert 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.