Maren & Thomas sind sehr gut durchorganisiert. Heute besuchten sie die Insel Miyajima, mit frühem Aufstehen und einer Stunde Aufenthalt. Früh morgens herrschen die besten „Foto-Bedingungen“, aufgrund der Gezeiten. Beim Eintakten ihrer Touren hilft ihnen sicherlich auch ihr kleines Reisebüchlein von LonelyPlanet.com. Der Reiseführer scheint unter Backpackern sehr beliebt. Dort werden alle Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Unterkünften und Tipps zum günstigen Reisen aufgelistet.

Ganz so organisiert bin ich nicht und will ich auch nicht sein. Einen Reiseführer habe ich nicht. Ich gehe meine Ausflüge recht spontan an, suche mir vor Ort im Internet, in den zahlreichen Prospekten im Hostel oder durch Tipps von Hostel-Gästen und -Angestellten meine Ziele raus. Und dann schaue ich in Ruhe, wie ich dort hinkomme. Alles andere ergibt sich schon.

Sicherlich verpasst man dadurch auch schon mal die ein oder andere Sehenswürdigkeit, hat Wegfindungsstörungen oder bezahlt mehr für ein Zug-Ticket. Aber ich mag das lieber, als wenn ich den perfekten, aber ausgetrampelten Pfaden des Reiseführers folge. So passiert es einigen Reisegeführten, dass sie sich an den verschiedenen Stationen erneut über den Weg laufen, oder in den selben Hostels nächtigen … das kann natürlich auch ohne Reiseführer passieren, aber er begünstigt es.

Wo ich jedoch den Reiseführer gebrauchen könnte, ist bei der Auswahl eines für meinen Gaumen geeigneten Restaurants. Ich bin leider äußerst pingelig, wenn es ums Essen geht. Eine gute Internet-Quelle habe ich bisher noch nicht gefunden. Die wird es wohl bei meinen scharf umrissenen Ansprüchen auch nicht geben. Notiz an meine Selbstfindungszentrale: weniger pingelig werden, experimentierfreudiger essen.

So, genug philosophiert. Jetzt kommen Bilders: Ich war heute im Shukkei-en Garden, den wir gestern leider außerhalb der Öffnungszeiten erreichten. Da ich japanische Gärten interessant finde, ging ich heute einfach nochmal hin. Es hat sich gelohnt:

DSC01807b

DSC01813b

DSC01821b

DSC01835b

DSC01859b

DSC01913b

DSC01916b

DSC01997b

Maren & Thomas traf ich am Abend wieder. Sie hatten den Tipp bekommen, dass die „Hiroshima Tōyō Carp“ – die örtliche Baseball-Mannschaft – heute ihr letztes Liga-Spiel bestreitet. Und wir hatten gestern Karten dafür ergattern können. Während des Spiels hatten wir drei Baseball-Neulinge uns gegenseitig versucht zu erklären, was dort auf dem Platz passiert – nicht ganz lückenlos. Es hat riesig Spaß gemacht, die Stimmung war großartig:

DSC02028b

DSC02046b

DSC02082b

DSC02109b

DSC02103b

Kategorien:  🌎 Runde 1Japan

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.