Ich habe Kanada im Schnelldurchlauf erlebt, bin in 17 Tagen von der Westküste bis kurz vor die Ostküste gereist … und habe doch nur einen kleinen Ausschnitt von Kanada gesehen. Ich hätte gern noch mehr Zeit in Kanada verbracht. Besonders das facettenreiche Vancouver und die weite Natur haben es mir angetan.

Doch in den letzten acht Tagen meiner Weltreise erwartet mich noch etwas Besonderes. Mein guter Freund Eno und ich erkunden New York. Wir fiebern diesem Abenteuer schon seit Monaten entgegen.

Zeitzone: Eastern Daylight Time (EDT) = MESZ – 9h
Flugkilometer: 37.992

Gestern Abend treffen wir uns auf dem JFK. Er reist aus Berlin an. Mein Flieger trifft ein paar Stunden früher am Flughafen ein. So bleibt mir Zeit dafür vorzusorgen, dass Eno mich nicht verfehlt 😉 …

Das Schild ist anscheinend gut dimensioniert. Einem Sicherheitsmann fällt es sofort auf: „Mr. Eno. Really? Okay. Whatever.“

Am späten Abend kommen wir in unserer Behausung an. Über Airbnb haben wir recht günstig ein ganzes Apartment reserviert, im Hipster-Stadtteil Williamsburg. Unser Hausherr ist nach eigener Aussage die meiste Zeit unterwegs. Daher stellt er uns das gesamte Apartment zur Verfügung, samt zweier Schlafzimmer, Küche, Waschmaschine und Trockner. Welch ein Glücksgriff!

Unsere erste Amtshandlung: Passwort vom WLAN-Router abtippen:

Am heutigen Tag erkunden wir „uns’ren Block“.

Allzu viele Fotos habe ich heute gar nicht geschossen. Die meisten stammen aus dem Fundus von Eno. Denn aus Erfahrung weiß ich: Eno eröffnet neue Perspektiven 🙂

Ich besuchte bereits auf meiner ersten Weltreise New York, kenne schon einige „Ecken“. Doch bereits am ersten Tag meines zweiten Aufenthalts merke ich: Zu zweit ist es ein anderes Reisen, ein anderes Entdecken, ein anderes Wahrnehmen. Ich bin gespannt, wie sehr sich die kommenden Tage von meinen bisherigen New York-Erfahrungen unterscheiden.

Kategorien:  🌎 Runde 2USA

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.