Da ich die gestrigen 90km gut überstand, versuche ich heute für die extrem heißen und unwetterreichen kommenden 3 Tage „vorzuarbeiten“, mit einer 120km-Tour. Aber erst Mal gibt’s Frühstück:

Ich radle an der Havel entlang:

Achtung! Radfahrer auf dem Berliner Ring! 😉

Reichlich erschöpft und leicht verkrampft erreiche ich am frühen Abend meine Unterkunft in Michendorf, ein verschlafener Ort hinter Potsdam.

Mit 120km habe ich es heute wohl etwas übertrieben, zumal das Thermometer knapp 30° erreichte. Aber wenigstens habe ich die nervend autoreichen Ballungszentren Berlin, Spandau und Potsdam überwunden.

Schlusslicht: Meine Unterkunft hat eine Leseecke. Sie versammelt die gesamte Weltliteratur, in nur einer Bücherregal … tapete:


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.