Auch heute begleitet mich die Hitze, auf meinem Weg flussaufwärts der Mulde folgend.

Nach ca. einer Stunde stelle ich fest, dass mein Körper noch mit ganz anderen Umständen zu kämpfen hat. Mein Magen führt einen über Stunden anhaltenden, intensiven Disput mit dem gestrigen Abendessen, was meine strampelnde Tätigkeit erheblich beeinträchtigt.

Dabei sind die 85km bei Temperaturen bis 35° und zunehmenden Bergen/Anstiegen schon herausfordernd genug.

Am Ende muss ich konstatieren, dass die heutige Etappe die bisher anstrengendste war. Bei der Ankunft in Geithain bin ich enorm ausgelaugt. Unter diesen Bedingungen macht Radeln keinen Spaß ☹️

Zum Glück soll sich die Wetterlage morgen bessern und die Temperaturen um 10° fallen. Hoffentlich!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.