Tschechisches Tetris 😁:

Nach ein paar Kilometern Tschechei lande ich in einem Land mit weit bizarrer Kultur und Sitten: Bayern 😉. Landschaftlich ist das oberpfälzische Bayern allerdings sehr ansehnlich:

Nach meiner anstrengenden 90km-Tour durch Erz- & Fichtelgebirge suche ich am Abend ein Restaurant, das meinen Kalorien-Akku wieder füllt.

Doch das ist hier in Windischeschenbach ein großes Problem. Statt Restaurants finde fast ausschließlich „Zoigl-Stuben“ vor:

Eine Zoigl-Stube ist eine Hinterhofkneipe, in der man in geselliger Runde selbstgebrautes Bier mit Brezeln und jeglicher Art an Wurst genießt. Auch die Nomenklatur ändert sich: statt Öffnungszeiten gibt es hier Schanktage. Und das eigentliche Hauptgericht ist das Bier. Alle nichtliquiden Beilagen nennen sich Brotzeit. Eine interessante Esskultur, der ich und mein knurrender Magen allerdings wenig abgewinnen können.

Nach langer Suche finde ich letztlich das einzige Restaurant des Ortes, ein griechisches. Ein Notnagel, denn für’s Radfahren ist so schwer verdaulichen Essen eher ungünstig. Der Olympia-Teller wird mich morgen sicherlich noch eine Weile beschäftigen.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.